TSV behält im Derby die Oberhand

Drucken

 

Rittersbach – Mit 2:0 setzte sich der TSV im Derby gegen den TSV Georgensgmünd durch.

Vor über 100 Zuschauern lieferten sich beide Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe. Den besseren Start erwischten die Hausherren, doch außer einigen Eckbällen, sprang erst mal nichts Zählbares heraus. Die Antwort der etwas nervös agierenden Gmünder waren lange Bälle auf Stürmer Mohr, der sich das ein oder andere Mal durchsetzten konnte, jedoch stets an TSV Keeper Knott scheiterte.

Mit zunehmender Spieldauer wurden die Zweikämpfe hitziger und es gab auf beiden Seiten gelbe Karten - zuerst für einen Gmünder Abwehrspieler nach einem grenzwertigen Foul an der Außenlinie gegen Gollitscher, und einige Zeit später sah Förthner die gelbe Karte.

Nach beiderseitigen Chancen ging man mit einem bis dahin gerechten 0:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte riskierten dann die Gäste aus Gmünd mehr, was den Hausherren die Möglichkeit zu schnellen Kontergegenstößen gab. Auch personell wurde auf beiden Seiten gewechselt. Auf Seiten des TSV ersetzte Aydin den stets bemühten Gollitscher und die Gmünder brachten Schweiger ins Spiel. Mit neuem Personal gab es gute Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Förthner per Direktabnahme und Bauer nach einem Pass in die Tiefe auf der gegenüberliegenden Seite.

Für die Schlussphase kamen auf Rittersbacher Seite noch Prieß und Schimpf ins Spiel, der sich gleich mit guten Aktionen auf der Liberoposition einführte. Auf Gmünder Seite wurden Endress und Molter eingewechselt.

Kurz vor Schluss war es dann soweit: nach einem schnellen Angriff setzte sich TSV Stürmer Braun circa 25 Meter vor dem Tor durch und stürmte alleine aufs Tor. Den herauseilenden Ulrich überwand er mit einem gefühlvollen Heber in die linke obere Torecke.

Die Gmünder versuchten in den verbleibenden Minuten noch einmal alles. Doch die TSV Defensive stand gut, vor allem weil Mohr zunehmend durch TSV Kapitän Auernhammer aus dem Spiel genommen wurde. Gefährlich waren die Gmünder nur nach Standards, doch Knott parierte einen scharfen Freistoß von Satzinger (89.).

In der Nachspielzeit gelang Braun dann noch das 2:0. Nach einer Ecke für Gmünd war Torwart Ullrich mit vorne, der abgewehrte Ball landete bei Braun, der marschierte auf und davon und schob mit letzter Kraft aus 40 Metern den Ball vor der heraneilenden Gmünder Abwehr ins leere Tor.

 

Danach gab es sowohl für Fans und Spieler kein Halten mehr, das Spiel war aus und hatte mit den Hausherren einen letztendlich verdienten Sieger.

 

Weiter im Pokal geht es am Donnerstag den 19. Juli gegen Weinsfeld.

 

Mannschaftsaufstellung TSV: Knott, Auernhammer, Fößl, Volkert, Zerner, Götzl, Gollitscher, Förthner, Schwarz, Skutta, Braun (Aydin, Schimpf, Prieß)

Tore: 1:0 Braun (79.), 2:0 Braun (90+2.)

Kirchweihspiel & Pokal

Drucken

Fußballfreunde aufgepasst, denn ab kommender Woche starten unsere Vollmannschaften in die Vorbereitung

 

Kirchweihspiel am Sonntag 08.07.

um 16:00Uhr gegen den SV Unterreichenbach

 

Pokal am Mittwoch 11.07.

um 19:00Uhr TSV Rittersbach : TSV Georgensmünd


TSV Rittersbach behielt die Oberhand

Drucken

TSV Röthenbach/St.W. — TSV Rittersbach 0:1 (0:1)

 

ROTH - Ein versöhnlicher Abschluss gelang dem TSV Rittersbach, der beim TSV Röthenbach/St.W. mit 1:0 die Oberhand behielt.


Das Tor des Tages erzielte in der 42. Minute Michael Braun. Spielertrainer Michael Förthner hatte per Freistoß den Pfosten getroffen, Braun war zur Stelle. Zuvor bewahrte Rittersbachs Keeper Knott mit einem gehaltenen Elfmeter seine Elf vor einem Rückstand (30.).

Auch in der zweiten Halbzeit war er der Garant für den Sieg der Gäste, die sich noch die ein oder andere Chance erspielen konnten. Ein besonderes Spiel war es für den Rittersbacher „Oldie“ Jürgen Güthlein, der nach unzähligen Jahren im Trikot seines TSV seine Laufbahn in der „Ersten“ beendete. Mit Oliver Kurz (ESV Rangierbahnhof Nürnberg) hat der TSV Rittersbach für kommende Saison bereits einen Spielertrainer verpflichtet. Michael Förthner bleibt dem Verein als Spieler erhalten.

TSV Rittersbach: Knott, Volkert, Kleeberger, Hausmann, Güthlein, Förthner, Zerner, Braun, Brechtelsbauer, Albrecht, Auernhammer (Skutta, Schwarz).

 

Quelle:RHV

joomla 1.6 themesparty poker bonus
Blue Joomla templates by Party Poker bonus